Jochen Winter

Sie wollen eine Arbeit kaufen oder mehr über meine Arbeit erfahren? Dann genügt eine Nachricht

siehe Kontakt oder rufen Sie an: +49 175 2036 570      

 

Aktuelles

 

Nach dem Nebelbild bin ich nun bei einer Winterlandschaft gelandet - auch ein Motiv aus der Uckermark, auch in 30 x 40cm - ein Eindruck  in Aktuelles

 

Und auch die nächste Arbeit - ein kleineres Format  in 30x40cm - Nebelschleier an einem Herbstmorgen in der Uckermark- ist fertig -siehe Aktuelles und

Preise/Galerie

 

 

 

Das  neue

Abend - Seemotiv in 80x100cm ist fast fertig, jetzt zu sehen in

Aktuelles und              Preise/Galerie

 

 

_______________

 

 

 

********************

 

die neue Arbeit mit dem Wildnis-See-Motiv aus dem schwedischen Värmland ist erstmal fertig, zu sehen in  Preise/Galerie

 

 

*********************

 

 

Beim Aufräumen hab ich einige Bilder von meinem Vater "wiederentdeckt"-

da es sehr schöne Arbeiten sind, möchte ich sie hier zeigen (Nachlass Karl Winter)

 

 

Infos und Fotos zu einer Nachlass-Sammlung von Werken meines Vaters Karl Winter  in Nachlass Karl Winter

 

 

aktualisiert am

02.12.2022

 

 

Jochen Winter - Landschaften und Bilder
Jochen Winter - Landschaften und Bilder

Aktuelles

Es wird Winter auch in der Uckermark - in 30 x 40cm

 

Nach dem herbstlichen Nebel bin ich nun also im Winter gelandet, ich hatte einfach mal Lust nach langer Zeit wieder einmal ein Schneebild zu machen. Und diese Landschaft, durch die ich schon unzählige Male gewandert bin, kam mir dabei in den Kopf. Die Arbeit ist schon fortgeschritten und soll jetzt erstmal etwas trocknen. Dann werd ich sehen, ob noch was zu tun ist...

 

erstmal solls so bleiben, die Farbe wird sich noch etwas verändern- grade das Weiß glänzt hier stellenweise stark, das gibt sich in einigen Tagen und dann verschwindet auch das etwas feuchte und schwere Aussehen. 

 

Morgenstimmung mit Nebel in 30x40cm - fertig

 

Mein Abendmotiv ist beendet und bekanntlich folgt auf den Abend ein neuer Morgen und so ist's grad auch bei meiner Arbeit. Das Format ist mit 30 x 40 etwas kleiner und mittlerweile auch schon wieder fertig. Ich finde, die frühmorgendliche Stimmung an einem Herbsttag kommt ganz gut rüber. Grad hier in der Feldberger Landschaft, an der Grenze zwischen Mecklenburg und der Uckermark, findet man noch diese wunderbar einsamen Gegenden mit (relativ) unberührter Natur. Und wenn man sich wirklich ganz früh auf die Beine macht für eine Wanderung durch die weiten Wälder und Wiesen, da kann man dann so eine Landschaft erleben; die Nebelschleier auf den Wiesen lassen alles wie verwunschen erscheinen und die ersten Sonnenstrahlen zaubern diese unvergleichliche Morgenstimmung....

 

das Licht und der Nebel waren schon eine gewisse Herausforderung...

 

Ein schwedisches  See-Motiv im Abendlicht in 80x100cm

 

Nachdem wir auch von unserer Sassnitz/Rügen-Reise wieder zurück sind, geht's wieder mit voller Kraft an die Arbeit.

Bei unserem letzten Aufenthalt in Schweden im September bot sich der See, an dem unser Haus lag, oft am Abend in einem faszinierendem Licht dar und gleichzeitig senkte sich eine unglaubliche Stille über die Landschaft - ich möchte einen solchen Moment in dieser neuen Arbeit in 80x100cm festhalten und vielleicht für den Betrachter auch ein kleines bisschen erlebbar machen.

Seit ein paar Wochen hab ich nun dran gearbeitet und so langsam gehts dem Ende zu - hier kommt der augenblickliche Stand und im Prinzip ist's  bis auf ein paar Kleinigkeiten - fertig (12.11.): 

 

erstmal ging's um das Wasser und die Spiegelung; links werden noch einige Birken und eine große Kiefer hinzukommen, vorn im Wasser Binsen und Seerosen...

 

 

 

Nach einer unfreiwilligen Zwangspause eine neue Arbeit: Der Blick auf einen See im schwedischen Värmland in 80x100cm

 

Nach einigen wunderschönen Tagen Anfang Juli in und um Flensburg in einem historischen alten Bürgerhaus (mehr dazu in den nächsten Tagen in der Fotogalerie) hatte ich dann hier etwas Pech beim Laufen und hab mir eine arge Bänderzerrung/Riß im Fuß zugezogen. Laufen ging überhaupt nicht, stehen nur mit Schmerzen. Jetzt, nach fast 6 Wochen, geht's langsam wieder und ich kann endlich, wenn auch vorsichtig, wieder an der Staffelei stehen. Das Motiv zeigt einen großen See in der schwedischen Provinz Värmland, der Betrachter steht etwas erhöht auf einem wilden felsigen Ufer unter alten Kiefern und blickt auf den weiten See.... 

 

erstmal beendet, im Original wirkt's besser!

 

 

So langsam geht's an die Details, aber es ist noch ne Menge Arbeit...

 

 

Schritt für Schritt geht es vorwärts...

 

 

Hier schnell noch ein kleines Update meiner Arbeit, leider etwas gelbstichig durch das Lampenlicht. Aber es geht voran - ich denk, bis zu unsererem Schwedenaufenthalt Mitte September sollt's fertig sein...

 

 

Nach dem die letzten Tage dem Wasser gewidmet waren, geht's nun so langsam an den Vordergrund. Heut hab ich mal grob alles auf die Leinwand gebracht. Hinten links kommen noch Bäume bis knapp zur Mitte des Bildes und die Kiefer vorn rechts bekommt natürlich auch noch ihre knorrigen Äste. Der Felsen vorn, der jetzt wie eine Kiste aussieht, wird natürlich auch noch kantiger. Aber ich denke, die Richtung der Arbeit ist erkennbar. In den nächsten Tagen geht's weiter....

 

 

das ist jetz quasi die Grundstimmung, die Wolken sind etwas grob, aber man sieht später nicht mehr soviel durch die Bäume. Wichtig ist die Ferne im Horizont und das Licht; und da geht die Arbeit jetzt erst richtig los...

 

Kunstfeste/Märkte im Juni 2022

- ein schöner Erfolg!

Ich freue mich sehr, daß in diesem Jahr nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder Kunstmärkte- und Feste gab, es war dies zum ersten das Kunstfest Pankow am Schloß Schönhausen und zum zweiten der "Kunstmarkt der Generationen" im Schloßpark Lichterfelde

 

Einige kurze Worte dazu, zunächst zum Fest in Pankow: 

Ein - zumindest für mich - rundum gelungenes Fest bei bestem Wetter mit unheimlich vielen Menschen und super organisiert! Und etliche Arbeiten haben ein neues Zuhause gefunden!  

Fazit: rundum gelungen!!

 

Und zum "Kunstmarkt der Generationen" kann ich auch nur Positives vermerken. Bei Ankunft gegen 10.00Uhr waren alle Stände aufgebaut und man konnte mit dem Einräumen beginnen. (das war nicht immer so!) Das Wetter hielt sich auch bis auf einen kurzen Schauer, Allerdings war die schwüle Gewitterluft extrem schweißtreibend und verlangte einige Kondition von allen Teilnehmern. Was mich natürlich besonders freut, ist die Tatsache, daß trotz des heißen Wetters erstaunlich viele Arbeiten einen neuen Besitzer gefunden haben. Ein ganz toller Erfolg, der besonders nach den zwei mageren Corona-Jahren sehr willkommen ist.

Also auch hier: rundum gelungen!!

 

 

 

Und hier kommt das nächste Motiv - eine kleiner Waldweg in der Uckermark im Zauber der Herbstsonne (30x40cm)

 

Diesen Weg kenne und liebe ich seit vielen Jahren. Jetzt soll er hier auf der Leinwand im Lichte der Herbstsonne gewürdigt werden. Das ist hier jetzt quasi die Vorarbeit - als nächtstes geht's an die Details. Die Arbeit soll bis zum Markt in Lichterfelde fertig sein - mal sehen...

So ziemlich fertig, ein paar Kleinigkeiten vielleicht noch, aber eigentlich entspricht es etwa meinen Vorstellungen

 

Auch heut, trotz erdrückender 38°C im Schatten, ging es ein wenig weiter an meinem Waldweg. Insbesondere an den Kiefern hab ich gearbeitet...

 

 

 

Kleine Waldwiese im Sonnenlicht nach abziehenden Regen

So soll es bleiben, die Stimmung und besonders auch das Licht entspricht recht gut den Eindrücken, wie ich sie in meiner Erinnerung habe - ein wolkiger Sommertag, an dem am Nachmittag die Sonne zum Vorschein kommt und alles in ein magisches Licht taucht

 

Nachdem der Hintergrund etwas präzisiert wurde ist jetzt die Kiefer und der Vordergrund dran, zunächst die Schatten und wenn das etwas angetrocknet ist setze ich das Licht. Durch die frische Farbe blendet es rechts etwas.

 

An dieser Wiese bin ich schon unzählige Male vorbeigewandert. Malen wollte ich sie schon öfter, aber erst jetzt hab ich die "richtige" Stimmung dafür gefunden. Heute hab ich das Motiv ganz grob auf die Leinwand gebracht.....  

 

 

Und nochmal Feldberger Landschaft in 30 x 40cm

 

Ebenfalls schon länger in meiner Motivsammlung befindet sich diese Waldwiese:

heut kam der Zaun und etwas Festigkeit im Vordergrund hinzu, und so will ich's auch erst mal lassen

 

 

hab lange überlegt, ob ich die Schafe da haben will, aber sie gehören in diese Landschaft und deshalb sind sie jetzt auch auf dem Bild. Als nächstes gehts an den Vordergrund....

 

Der Stand der Arbeit - nach dem Himmel kam heut ganz grob Wiese und Wald auf die Leinwand

 

 

Landschaft im Naturpark Feldberger Seen in 30 x 40cm

Beim Durchsehen meiner Skizzen und gespeicherten Landschaften viel mir vor einigen Wochen neben dem letzten Motiv mit dem hohen weiten Himmel auch eine Landschaft aus dem Naturpark Felberger Seen in die Hände. Damit hab ich jetzt mal angefangen. Der Stand der Arbeit ist in den nachfolgenden Fotos zu sehen. Dies Motiv "lebt" quasi vom Licht! (in der Größe 30 x 40cm)

so solls erstmal bleiben, die Wanderung unter dem weiten Sommerhimmel auf dem alten Feldweg am Waldesrand...

 

 

Wegen ihrer "Anmut" und "Leichtigkeit" liebe ich die Birken sehr - aber das auch ins Bild zu bekommen ist nicht immer ganz einfach!

Ein norddeutsches Motiv mit viel Weite in 80 x 100

fast fertig, bei einigen Details bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob bzw. wie ich's mache - vielleicht laß ich's auch so... - das Blau ist auf dem Foto etwas zu intensiv

 

Schritt für Schritt...

 

die rechte Seite des Motivs mal etwas näher herangeholt, diese wilden Natur-Wiesen sind wunderschön - aber man muß die "Seele" dieser Landschaft finden...

 

 

So langsam kehrt der Alltag wieder ein - eine neue Arbeit und hoffnungsvolle Nachrichten für den Sommer

 

die Ausstellung in Waren/Müritz ist beendet

Die Ausstellung in Waren/Müritz wurde am 19.02.2022 beendet. Bedingt durch die Einschränkungen, die es durch die Corona-Pandemie gab, war das Ganze ein recht schwieriges Unterfangen. Hätte ich das alles so vorher geahnt, hätte ich mich nicht darauf eingelassen. Schon im Vorfeld hatten sich ja bereits einige Differenzen, was die Vorstellung von Kommunikation und Zusammenarbeit anging, gezeigt.

Mein Fazit? Trotz aller widrigen Umstände gab es großes Interesse an den Arbeiten - und das ist letztendlich erfreulich!  

 

Ansonsten hab ich mich wieder der "alltäglichen" Arbeit zugewandt. Es ist ein Wald-und-See-Motiv im Abendlicht in 80x100cm im Entstehen. Ein Eindruck vom Stand der Arbeit hier im Anschluß.

Außerdem haben mich vor einigen Tagen die erfreulichen Nachrichten erreicht, daß in diesem Jahr  im Sommer wieder Kunstmärkte geplant sind - große Freude und Hoffnung!! Grade der "Kunstmarkt der Generationen" in Steglitz und das "Schloßfest Pankow" waren mir immer sehr erfreuliche und angenehme Veranstaltungen; dies trifft ebenso auf die Organisation als auch auf das Publikum zu! Aber niemand kann natürlich momentan mit Sicherheit sagen, was im Sommer tatsächlich möglich sein wird, aber irgendwann muß ja nun auch mal wieder etwas Normalität einkehren! Wir werden sehen...

 

Jetzt geht es weiter mit meinem kleinen Waldweg am Seeufer im Abendlicht, ein Motiv das ich sehr mag, es gibt diese abendliche Stille sehr intensiv wieder!

so bleibt's erstmal - von rechts hat's etwas geblendet

 

die Bäume nur angedeutet und alles noch nicht ausgeformt - aber man kann das Motiv schon etwas ahnen

⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Jochen Winter
Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt